10 Jahre Reken-Stiftung

Imagefilm im neuen Fenster öffnen

Start
Volkslauf und Spende

Der 12. Rekener Volkslauf auf dem Gevelsberg, eine der größten Sportaktionen in der Gemeinde Reken, fand bei herrlichstem Frühsommerwetter statt. Schön für die vielen hundert Zuschauer, aber vielleicht schon ein bißchen zu warm für die Aktiven. So erreichten dieses Mal 581 Ausdauersportler den Zielstrich in den verschiedenen Wettbewerben vom Bambinilauf bis zum 10-km-Lauf, während es im Vorjahr noch 712 waren. Das tat der Veranstaltung aber überhaupt keinen Abbruch, die von der Laufabteilung der Sportfreunde Klein Reken und rund 50 ehrenamtlichen Helfern wieder einmal gut über die Bühne gebracht wurde. „Giftgrün“ war übrigens wie in jedem Jahr die alles dominierende Farbe. Nicht weniger als 125 Bewohner mit Behinderungen, Rollifahrer, Rehabilitanden und Mitarbeiter des Benediktushofes bildeten die mit Abstand größte Teilnehmergruppe. Der mit einem Wanderpokal dotierte  Titel „Sportlichste Rekener Grundschulklasse der“ ging an die vierte Klasse der Ellering-Schule, und eine Klassenfahrt zum Ketteler Hof wurde der dritten Klasse der Ellering-Schule zugelost.

Der Reken-Stiftungs-Vorsitzende Manuel Deitert (Mitte), unterstützt durch Bürgermeisterin Kornelia Newy aus Rydultowy, deren Stellvertreter Marcin Polomski und den Stadtratsvorsitzenden Lucjan Swan (rechts daneben), überreicht einen Scheck über 1.000 Euro der Bürgerstiftung an die Vertreter der Sportfreunde Klein Reken.

Kornelia Newy, die Bürgermeisterin aus der Rekener Partnerstadt Rydultowy, und der Reken-Stiftungs-Vorsitzende Manuel Deitert überreichten im Verlauf der Veranstaltung eine 1.000 Euro-Spende der Bürgerstiftung an die Sportfreunde Klein Reken. Mit Hilfe dieses Geldes konnte der seit 1982 existierende Breitensportverein mit seinen aktuell 336 Mitgliedern ein großes Veranstaltungszelt erwerben, das beim Volkslauf erstmals eingesetzt wurde und als Anmeldungs- und Infopunkt diente. Auch beim Turmlauf auf dem Melchenberg, beim 24-Stunden-Lauf auf dem Gevelsberg, bei der Dorfolympiade an der Antoniusschule und bei diversen Vereinsfesten soll das Zelt benutzt werden. (hh)

230 Mädchen und Jungs gehen bim Schülerlauf auf die anspruchsvolle Strecke rund um den Gevelsberg.

 


© Reken Stiftung 2010